myERCO
myERCO
Mit Ihrem kostenfreien myERCO Konto können Sie sich Artikel merken, Produktlisten für Ihre Projekte anlegen und Angebote anfragen. Zudem haben Sie dauerhaften Zugang zu allen ERCO Medien im Downloadbereich.
Sie haben Artikel in Ihrer Merkliste gesammelt
Technische Umgebung
Technische Umgebung
Globaler Standard 220V-240V/50Hz-60Hz
Standard USA/Kanada 120V/60Hz, 277V/60Hz
  • 中文

Wir zeigen Ihnen unsere Inhalte in deutscher Sprache. Produktdaten werden für eine technische Umgebung mit 220V-240V/50Hz-60Hz angezeigt.

Mehr Benutzerfreundlichkeit für Sie
ERCO möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichert diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen lesen Sie bitte in unserer Datenschutzerklärung nach.

Kasmin Gallery New York: ERCO Leuchten bieten innen und außen Vielfalt und Flexibilität für den preisgekrönten Neubau

Die preisgekrönte Kasmin Gallery, der vierte von Paul Kasmin eröffnete Kunstraum im New Yorker Stadtteil Chelsea, fördert zeitgenössische Künstler und vertritt einige der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts, darunter Constantin Brancusi, Max Ernst und Robert Motherwell.

Die von studioMDA entworfene Galerie mit der Beleuchtung von ERCO sollte die Vielfalt der wechselnden Exponate und Künstler bei der Beleuchtung des Raumes widerspiegeln und eine Vielzahl von Möglichkeiten von Tageslicht über Wandflutung bis hin zu Akzentbeleuchtung bieten.

Rhythmus und Flexibilität

Neben einer großzügigen Ausstellungsfläche beherbergt die neue Galerie auch private Betrachtungsräume und Büros. Der Hauptausstellungsbereich, der für großformatige Kunstwerke konzipiert ist, ist ein stützenfreier, 280 Quadratmeter großer Raum mit 7 Meter hohen Wänden und einem polierten Betonfußboden. Die Decke besteht aus 28 trapezförmigen Betonkassetten, in denen sich jeweils ein großes Oberlicht befindet, das für diffuses natürliches Tageslicht sorgt. Verstärkt wird dies durch die große Glasfront. Die Waffelstruktur des Deckenrasters schafft nicht nur einen architektonischen Rhythmus, sondern ermöglicht auch maximale Flexibilität bei der Aufteilung des Raumes.

Beleuchteter Skulpturengarten auf dem Dach

Auf dem Oberlichtgitter befindet sich ein üppiger Dachgarten, der von Future Green entworfen wurde und in Sichtweite der angrenzenden High Line liegt. Dieser erhöhte Skulpturengarten, der für die jährlich sechs Millionen Besucher der Promenade sichtbar ist, schafft weitere 465 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Nachts wird der Raum, in dem wechselnde Kunstwerke ausgestellt werden, von leistungsstarken, blendfreien und diskreten 12W LED Gecko-Leuchten von ERCO beleuchtet, ergänzt durch die Innenbeleuchtung der Oberlichter.

Im Inneren wird das natürliche Licht während des Tages mit Hilfe von Folien auf den Oberlichtern gestreut, wodurch eine Umgebung ohne harte Schatten entsteht. Ergänzt wird diese gleichmäßige Ausleuchtung durch die künstliche Beleuchtung, die auch dem breiten Spektrum der Beleuchtungsanforderungen wechselnder Exponate gerecht werden musste. Um ein Höchstmaß an Flexibilität zu bieten, hat studioMDA ein Rasterbeleuchtungssystem mit der Zweiphasen-Stromschiene von ERCO und dem besonders anpassungsfähigen Light Board-Sortiment mit Präzisionsoptik entwickelt. Die Rasterdecke bildet den Rahmen für die eingebaute, dimmbare lineare LED-Leiste. Diese sorgt für die allgemeine Beleuchtung, während das Schienensystem eine optimale Mischung aus Light Board Strahlern und Wandflutern bietet, deren rechteckiges Design die Deckengeometrie widerspiegelt.

Verbindung von Licht und Architektur

Entscheidend war, dass die Beleuchtung schon sehr früh im Planungsprozess berücksichtigt wurde. Eine Nische in der Ortbetondecke wurde speziell für die Unterbringung der Leuchten entworfen, was eine nahtlose Integration der Beleuchtung ermöglichte. „Es war zwingend notwendig, die Beleuchtung in das Raster der Decke einzubetten“, erklärt studioMDA-Gründer Markus Dochantschi. „Wie bei jeder Galerie ist es wichtig, die Beleuchtung mit der Architektur zu verschmelzen, damit beide in den Hintergrund treten können, um die Kunstwerke in den Vordergrund zu stellen.“

Unterschiedliche räumliche Erfahrungen

Dank des Schienensystems können die Anzahl der Leuchten sowie der Winkel und die Strahlbreite so angepasst werden, dass sie genau auf das ausgestellte Kunstwerk zugeschnitten sind. Jede Leuchte ist einzeln dimmbar. Aufgrund der hohen Decke in der Galerie arbeitete studioMDA mit dem ERCO Team zusammen, um sicherzustellen, dass die Wände sowohl in der Höhe als auch in der Breite präzise beleuchtet wurden. Wichtig war auch, dass die wechselnden Konfigurationen der Ausstellungswände unabhängig von ihrer Position perfekt ausgeleuchtet blieben. „Dadurch sind für das Publikum, das die jeweilige Ausstellung besucht, unterschiedliche räumliche Erfahrungen garantiert“, sagt Dochantschi.

Ideale Anpassungsfähigkeit für Galerien

„Die spezielle Beleuchtungsausstattung sorgte für eine Atmosphäre in dem Raum, die für die Kasmin Gallery unverzichtbar war“, ergänzt er. „Die Light Board Strahler wurden so gewählt, dass eine gleichmäßige Beleuchtung entlang der Wände, unabhängig von der Wandhöhe, gewährleistet ist. Durch ihre austauschbaren Linsen ist diese Leuchte ideal für die Anwendung in Galerien, denn sie ermöglicht, dass der Raum an jede Art von Kunstwerk angepasst werden kann.“

Als jüngstes Projekt in der langjährigen Zusammenarbeit zwischen Kasmin und studioMDA gewann das Galeriedesign einen Jury Award bei den Architizer A+ Awards 2019.

Projektdaten

Bauherr: Kasmin Gallery, New York City / USA
Architektur / Lichtdesign: studioMDA, New York City / USA
Fotografie: Roland Halbe, Stuttgart / Deutschland

Produkte: Gecko, Light Board
Fotohinweis: © ERCO GmbH, www.erco.com, Fotografie: Roland Halbe

(5073 Zeichen)

Über ERCO

Die ERCO Lichtfabrik mit Sitz in Lüdenscheid ist ein führender Spezialist für Architekturbeleuchtung mit LED-Technologie. Das 1934 gegründete Familienunternehmen operiert weltweit in knapp 40 Ländern mit über 60 Tochtergesellschaften, Niederlassungen und Vertretungen. Seit 2015 basiert das Produktprogramm vollständig auf LED-Technologie. Unter dem Leitmotiv "light digital" entwickelt, gestaltet und produziert ERCO in Lüdenscheid digitale Leuchten mit den Schwerpunkten lichttechnische Optiken, Elektronik und Design. Die Lichtwerkzeuge entstehen in engem Kontakt mit Architekten, Lichtplanern und Elektroplanern und kommen primär in den folgenden Anwendungsbereichen zum Einsatz: Work und Shop, Culture und Community, Hospitality, Living, Public und Contemplation. ERCO versteht digitales Licht als die vierte Dimension der Architektur - und unterstützt Planer dabei, ihre Projekte mit hochpräzisen, effizienten Lichtlösungen in die Realität zu überführen. Sollten Sie weiterführende Informationen zu ERCO oder Bildmaterial wünschen, besuchen Sie uns bitte auf www.erco.com/presse. Gerne liefern wir Ihnen auch Material zu Projekten weltweit für Ihre Berichterstattung.

Passendes Bildmaterial

Bild 1 / Download HiRes
© ERCO GmbH, www.erco.com

Bild 2 / Download HiRes
© ERCO GmbH, www.erco.com

ERCO Newsletter - Inspirierende Projekte, Produktneuheiten, frisches Lichtwissen

Newsletter abonnieren
Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Der ERCO Newsletter informiert Sie aktuell, regelmäßig und bequem per Mail über News aus dem ERCO-Lichtnetzwerk. Wir halten Sie über Veranstaltungen, Awards, frisches Lichtwissen, Projektberichte und Produktneuheiten sowie Reportagen aus der Licht- und Architekturbranche auf dem Laufenden. Das Abonnement ist kostenlos und lässt sich jederzeit wieder abbestellen.